zum Inhalt

After All

Sarah Rieger, Jürgen Grünewald und Linda Mühlbacher
Fotografie, 2017
Visuelle Kommunikation

fünfteilige Fotoserie

Was bleibt, wenn alles weg ist? Das ehemalige Gebäude der Bruckneruniversität Linz steht leer und wartet auf seinen Abriss. Leer stehen heißt in diesem Fall auch: Den Räumen fehlt es an Zeichen des alltäglichen Lebens. Und dennoch finden sich Nachweise des einstigen Universitäts-Betriebs: Relikte des Inventars, vereinzelte Möbelstücke und diverse Alltagsgegenstände.

Für die Serie After All wurden diese gefundenen Objekte vor Ort an markanten Plätzen skulptural inszeniert. Ihren ursprünglichen Funktionen enthoben, erhielten sie neue Rollen und fungierten als Bestandteile einer Rauminstallation. Mit spielerischem Zugang wurde fotografisch festgehalten, was noch da ist, wenn alles weg ist.

Jürgen Gründwald ist als freier Fotograf im Spannungsfeld von Kunst, Kultur und Werbung tätig.

Sarah Josefa Riegers Schwerpunkt ist das visuelle Gestalten von Räumen, etwa in Form von Displays, Setdesigns und Installationen.

Linda Mühlbacher arbeitet körper- oder raumbezogen und mit dem Begriff des Interieurs im weitesten Sinne. 

Diese Arbeit wurde im Rahmen der Ausstellung bestOff 2017 gezeigt.

"After All" © Sarah Rieger, Jürgen Grünewald, Linda Mühlbecher; 2017

"After All" © Sarah Rieger, Jürgen Grünewald, Linda Mühlbecher; 2017