zum Inhalt

In Real Life

Franziska Sponring
Installation, Bachelorarbeit, 2017
textil·kunst·design

Textiles Erleben im Verhältnis zu virtuellen Räumen

Die Arbeit „In Real Life“ thematisiert die Digitalisierung und deren Auswirkung auf den Menschen im Widerspruch zur ursprünglichen Sehnsucht nach dem Taktilen und dem real Erfahrbaren. Behandelt wird außerdem das künstlerische Schaffen im Wechselspiel zwischen der digitalen Welt und dem direkten Umfeld. Im Gegensatz zum ungreifbaren, grenzenlosen virtuellen Raum versinnbildlichen Textilien wie kaum ein anderes künstlerisches Medium das ‚Reale’ und Greifbare. Glänzender Seidensatin und leicht transparenter Seidenkrepp sind mittels textilem Digitaldruck bedruckt. Das Textile kontrastiert mit den glatten Oberflächen der digitalen Welt und stellt durch die Verwendung des Digitaldruckes auf Stoff doch wieder eine Verbindung her. Starre Bildschirmwelten transformieren sich in fließende, transparente Seide.

Durch die Einladung, die Installation und deren Ebenen zu durchwandern kommt man nicht daran vorbei, berührt zu werden. Die Stoffbahnen hängen vertikal von der Decke, sind nicht gespannt und fallen lose, zart schwebend über den Boden. Die Installation lädt zur realen Begegnung, mit sich selbst, aber auch mit anderen ein. „In Real Life“ schafft ein visuelles, taktiles Erlebnis und suggeriert einen virtuellen Raum, der durch das direkte Erleben begreifbar wird.

Betreuer: Gilbert Bretterbauer

www.franziska-sponring.com

Präsentation © Franziska Sponring
Präsentation © Franziska Sponring
Seitenansicht © Franziska Sponring
Detail © Franziska Sponring
Detail © Franziska Sponring
Präsentation © Franziska Sponring
Schriftlicher Teil © Franziska Sponring
Detail © Franziska Sponring
Portfolio © Franziska Sponring
Fotos: Tobias Huber
 
"In Real Life" © Franziska Sponring, 2017