zum Inhalt

Katrin Petroschkat

technology = art = magic ?

Betreuerin: Prof.Dr. Karin Harrasser
Beginn: Wintersemester 2013

Technik funktioniert, Kunst ist schön, Magie ist irrational:

die Begriffe Technik, Kunst und Magie scheinen oberflächlich sehr gegensätzliche Domänen zu bezeichnen.

Es gibt jedoch Hybridformen, die die Grenzen der Begriffe in Frage stellen wie Illusionskünste, Maschinenintelligenz, Kunstautomaten, Künstlerschamanen, technisch-mystisches Basteln, Wunderheiler und Warenfetische. Die Beschreibungen historischer und zeitgenössischer Artefakte, Kunstwerke und kultureller Praktiken, die an den Schnittstellen der Begriffe Technik, Kunst und Magie angesiedelt sind, dienen dazu, die Tragfähigkeit der Begriffe am konkreten Fall zu überprüfen.

Anstatt die Begriffe als separat zu betrachten möchte ich Überschneidungen und Momente ihrer gemeinsame historische Entwicklung aufzeigen.

Meine These stützt sich unter anderem auf die Forschung des Anthropologen Alfred Gell, dessen Perspektive ich auf die zeitgenössische Kultur mit ihren Problemstellungen anwenden möchte.

Katrin Petroschkat