zum Inhalt

Spaces Alive.01 / Spaces Alive #mechanica

Mihaela Kavdanska
Film, Video, Installation, 2016
Interface Cultures

performative Videoinstallation mit Dilmana Yordanova

In ihrer künstlerischen Arbeit konzipiert Mihaela Kavdanska Live-Erfahrungen und prozessorientierte Kunstwerke, bei denen der ständige Perspektivenwechsel eine tragende Rolle spielt. Spaces Alive 0.1. ist Teil einer gemeinsam mit Dilmana Yordanova konzipierten Reihe ortsspezifischer, performativer Videoinstallationen. Dazu laden sie KünstlerInnen unterschiedlichster Disziplinen ein, gemeinsam verschiedenste Räume zu bespielen. In jedem Raum entsteht dabei eine andere Form der Interaktion zwischen den PerformerInnen, dem physischen Raum und den generierten Bildern und Klängen. Die gesamte Installation wird zu einem lebendigen Raum, der aus verknüpften Realitäten entsteht, die permanent Erinnerungen komponieren und wieder neu arrangieren.

Bei der Videoarbeit handelte es sich um eine Auskopplung der Live-Performan- ce Spaces Alive.01, in der der Bogen als architektonisches Element aufgegri en und als Tor zur Entstehung neuer Erfahrungen und als Tür der Zeit verhandelt wird. Durch die Performance wird der Bogen ständig neu kontextualisiert und dadurch zum Zeugen der Vergangenheit und Träger der Erinnerung. (Judith Maule)

(Fotocredits: Otto Saxinger)

 

Diese Arbeit wurde in der Ausstellung BestOff 2017 gezeigt.

"Spaces Alive.01 / Spaces Alive #mechanica" © Mihaela Kavdanska; 2016
"Spaces Alive.01 / Spaces Alive #mechanica" © Mihaela Kavdanska; 2016