zum Inhalt

Studienunterstützung BMWF

Alle Studierenden, die zum Kreis der begünstigten Personen im Sinne des Studienförderungsgesetzes gehören und Studierende oder AbsolventInnen von ordentlichen Studien sind, können zum Ausgleich von sozialen Härtesituationen und zur Bewältigung besonders schwieriger Studienbedingungen eine Studienunterstützung beim Bildungsministerium beantragen.

Diese Unterstützung bezweckt hauptsächlich eine Wiedereingliederung von Studierenden ins Studienbeihilfensystem und eine Korrektur von Gesetzeslücken im StudFG.

Hierbei können Unterstützungen von Wohnkosten, Unterstützung bei erhöhten Fahrtkosten, Förderung von Auslandsaufenthalten im Rahmen des Studiums, Unterstützung für verpflichtende Praktika (im Ausland), eine einmalige Unterstützung unter Berücksichtigung von außerordentlichen Gründen bei Überschreitung der Anspruchsdauer für den Bezug einer Studienbeihilfe beantragt werden.

WICHTIG:
Alle StudienbeihilfebezieherInnen, denen die Summe der eigenen Familienbeihilfe bei der Berechnung der Studienbeihilfe abgezogen wurde, sie diese aber auch vom Finanzamt nicht bekommen haben (Nachweis über den Nichtbezug erforderlich), können diesen Betrag der nicht erhaltenen Familienbeihilfe über Studienunterstützung geltend machen!
Infos unter: www.bmwf.gv.at
 

Antrag

Entsprechend begründeter Ansuchen können mit einem Antragsformular jederzeit beim zuständigen Bundesministerium eingebracht werden. Das Antragsformular erhältst du beim zuständigen Ministerium.

Zuständig sind für Studierende an

- Universitäten, Universitäten der Künste, theologische Lehranstalten und Fachhochschul-Studiengänge, Pädagogische Akademien, Akademien für Sozialarbeit und Konservatorien:
 http://www.bmwf.gv.at/ Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung Abt. VII/8b, Minoritenplatz 5, 1010 Wien

- Medizinisch-technische Akademien und Hebammenakademien:
 http://www.bmgfj.gv.at/ Bundesamtsgebäude, Radetzkystraße 2, 1030 Wien