zum Inhalt

Archiv

AUSSTELLUNGSBETEILIGUNG

Der Brand meines Hauses ist Unheil und Flamme zugleich

22. Okt. 2015 bis 14. Feb. 2016 Landesgalerie Linz

Monika Pichler, Lehrende bei Malerei&Grafik, beteiligt sich mit der Arbeit „dancing“ an der Ausstellung .

Die Landesgalerie Linz zeigt in ihren Räumlichkeiten die Ausstellung "Alfred Kubin und seine Sammlung".
Der Brand meines Hauses ist Unheil und Flamme zugleich.
Dieser Satz ist dem Roman "Die andere Seite" Alfred Kubins entnommen und unterstreicht den ambivalentenCharakter des Künstlers. Die Beschäftigung mit den Visionen und elementaren Ängsten und deren "Sichtbarmachung"liegt den Wurzeln dieser Kunst zugrunde. Ein weiterer Aspekt mag in der zeitgenössisch gesellschaftspolitischenSituation begründet sein.
Mitglieder der Künstlervereinigung MAERZ und Gäste zeigen Arbeiten, die in einem individuellen Bezug der Verwandtschaft, aber auch Distanz zur kubinschen Welt gesehen und gedeutet werden können.

Landesgalerie Linz – "Alfred Kubin und seine Sammlung"
22. Oktober 2015 – 14. Februar 2016
Begleitveranstaltung Tanzperformance "Sleep" in der OÖ Landesgalerie am Do. 28.Jänner, 19.00 Uhr

Oberösterreichischer Kunstverein – "Meine Lieblinge"
21. Jänner – 14. Februar 2016 (Eröffnung am 20. Jänner, 19.00 Uhr)

bvoö – Vereinigung Kunstschaffender Oberösterreichs – "Was aus meiner Sammlung wurde"
1. – 23. Dezember 2015

Teilnehmende KünstlerInnen
Elisa Andessner, Armin Andraschko, Johannes auf der Lake, Dietmar Brehm, Oliver Dorfer, Walter Ebenhofer, Alfred Graf, Gregor Graf, Harald Gsaller, Reinhard Gupinger, Robert Hartmann, Peter Hauenschild, Andreas Heller, Stefan Heizinger, Norbert W. Hinterberger, Peter Huemer, Udo Wid,Ursula Hübner, Charles Kaltenbacher, Gerhard Knogler, Ingrid Kowarik, Katharina Lackner, Kurt Lackner, Fritz Lichtenauer, Robert Mittringer, Ulrike Neumaier, Rainer Noebauer-Kammerer, Monika Pichler, Karl Plotzke, Claus Prokop, Isa Riedl, Priska Riedl, Otto Saxinger, Klaus Scheuringer, Peter Sommerauer, Ingo Springenschmid, Kurt Stadler, Wolfgang Stifter, Heide Voitl, Ewald Walser

Ausstellungsbeitrag von Monika Pichler
Kubin hat mich schon immer interessiert. „Die andere Seite“ habe ich in meiner Jugend gelesen und es hatte mich schwer beeindruckt.
Ich habe in meinen Bildern versucht, das Traumhafte und das Fiktionale in Zusammenhang zu bringen, wie das auch oft bei Kubin´s Zeichnungen der Fall ist.
Da ich im Sommer viel im Wald war, Rehe und anderen Tieren begegnet bin, entstanden Fotomontagen von Fabeltieren, zusammengebaut aus meinen Fotografien.
Diese habe ich dann im 4-Farben Siebdrucke ausgearbeitet und mich bei den Formaten an Kubin`s Formaten orientiert.
Entstanden ist eine Serie von 6 Bildern/Siebdrucken, die gerahmt sind.

Einladung.pdf

„dancing“ c, Siebdruck auf Alcantara, 4-Farben Druck, 22 x 30,8 cm, 2015; Repro: Martin Bilinovac