zum Inhalt

Archiv

MITTEILUNG

,AIRIC‘

Bernhard Brandstetter, Studierender bei Industrial Design, hat für das Umwelttechnikunternehmen Kappa aus Steyr eine digital vernetzte Skulptur names ,AIRIC‘ gestaltet.

Der Kappa Airic verkörpert unser kontinuierliches Streben die Gesundheit und Lebensqualität der Menschen durch saubere Luft zu verbessern - getreu unserem Leitbild „THE FUTURE HAS ZERO EMISSIONS“.

Die Menschen in der industriellen Produktion sollen bei ihrer Arbeit gesunde, reine Luft einatmen können - Luft so natürlich und sauber wie im Steyrer Wehrgraben, wo Kappa 1993 gegründet wurde.

Das Kunstwerk wurde mit neuester Technologie ausgestattet. Die mittels modernste Messtechnik ermittelt unzählige Daten rund um die Luftqualität werden zu einem plausiblen Wert verdichtet – dem Kappa Air Quality Index. Er dokumentiert die Luftqualität im Steyrer Wehrgraben. Die hohe Luftgüte an diesem Ort ist der Referenzwert für den von Kappa entwickelten Luftqualitätsindex für Arbeitsplätze in der Industrie.

Die Skulptur wurde im Rahmen der 25 Jahre Jubiläumsfeier des Unternehmens präsentiert und steht nun am Vorplatz der FH Steyr und dem Museum Arbeitswelt und misst dort die Luftqualität, die man unter www.kappa-fs.com/airic abrufen kann.

www.facebook.com/KappaFilterSystems
cleantech-cluster.at

v.l.n.r.: Bürgermeister von Steyr Gerald Hackl, Kappa-CEO Mag.Klaus Krüger, ORF-Moderatorin Katrin Wachauer und Bernhard Brandstetter © Kappa