zum Inhalt

Archiv

PROJEKT

die PlusSchulen

Start: 14.März 2018; Schlusspräsentation: 28. Juni 2018

Raum für schulische Autopoiese

Entwurfsprojekt im Sommersemester 2018 bei Architektur & schulRAUMkultur

Wir möchten Schulen als etwas Lebendiges, als Organismen verstehen. Deswegen entlehnen wir der Biologie die Metapher der „Autopoiese“, was Selbsterschaffung und/oder Selbsterhaltung bedeutet. Lebendigkeit ist zu einem wichtigen Begriff in der Weiterentwicklung europäischer Schulen bzw. Schulsysteme geworden.

Architektur darf auf Fragen antworten, die autonome, lebendige Schulen stellen: Welche Räume unterstützen aktuelle Formen des Lehrens und Lernens? Wie fühlen sich Schulbauten an, in denen lernend gewohnt und wohnlich gelernt werden will?

Entwurfsaufgabe sind „die PlusSchulen“ in Steyr. Derzeit bestehen sie noch aus zwei Organisationen, nämlich dem „Reformpädagogischen ORG Steyr der Evangelischen Kirche“ (ROSE) und der „ImPuls Schule Steyr“ (IPS). Diese beiden Privatschulen in evangelischer Trägerschaft bieten durch bezuschusst gestaffeltes Schulgeld Kindern und Jugendlichen jeglichen Hintergrunds die Möglichkeit eines Schulbesuchs. Beide Schulen wachsen kontinuierlich und konzipieren derzeit ein gemeinsames Schulgebäude. Dieses Bauvorhaben ist unser Entwurfsthema.

Ziel des Studienprojekts ist es, eine angemessene baukünstlerische Antwort auf „die PlusSchulen“ bzw. den baulichen Bestand der ehemals evangelischen Kirche aus den 1960er Jahren zu geben. Dabei geht um das „Finden von Raum“, das dem sich gegenwärtig abzeichnenden Sinn von Schule entsprechen kann und will.

Das Entwerfen wird in Form von facheinschlägigen Impulsen in Workshops und Exkursionen begleitet. Darüber hinaus sind Vertiefungen in Freiraum, Tragwerk, Hochbau und/oder Solarbau erwünscht. Für Bachelor‐ und Master‐Studierende wird die Aufgabe nach Rücksprache und in Abstimmung mit der Gruppe jeweils zugeschnitten.

Gast/Impulse von:
Architektin Barbara Pampe
, Montag Stiftungen in Bonn

Projektpräsentationen mit:
Architektin Barbara Pampe, Montag Stiftungen in Bonn
nonconform, Wien
Vertretung der Evangelischen Kirche
Vertretung der Geschäftsführung des Trägervereins
Vertretung der Schulleitungen der PlusSchulen

Projektbetreuung:
Michael Zinner, Todorka Iliova-Fritz, Antonia Forster

Programm.pdf

© Hilmbauer Andrea