zum Inhalt
PREIS

Diagonale

Preis für bestes Sounddesign Dokumentarfilm

Florian Kofler - Absolvent Zeitbasierte Medien und zur Zeit Assistenz bei den Zeitbasierten Medien- und Julia Gutweniger - Absolventin der Biku - erhalten für den Dokumentarfilm Sicherheit123 im Rahmen der Diagonale den Preis für Bestes Sounddesign Dokumentarfilm über € 3.000 — gestiftet von der Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden.  

Herzliche Gratulation!  

Begründung der Jury: „Wie klingt Prävention? Auf welcher Tonspur ist unterwegs, was man nicht sehen kann, weil der Notfall, den es zu vermeiden gilt, noch nicht eingetreten ist? Der Film schaut nüchtern und geduldig auf allerlei Arbeit am Schutz vor Lawinen. Den Sound, den er dafür braucht, borgt er sich einerseits bei den dräuend-sphärischen Klängen, die der lettische Künstler Edgars Rubenis aus seiner Gitarre rausholt. Die aber immer in einem Verhältnis steht zu dem geschickt komponierten Originalton – dem Rauschen der Berge, den Lüftungsgeräuschen der Rechner, dem Anzählen der Testläufe. So kann man das Modellhafte des Films hören.“    

Die Diagonale – Festival des österreichischen Films versteht sich als Forum für die Präsentation und Diskussion österreichischer Filmproduktionen. Seit 1998 macht die Diagonale Graz alljährlich zur Filmhauptstadt Österreichs und hat sich seitdem als unverzichtbarer Treffpunkt für Filmbranche und Publikum etabliert. Hier werden auch jährlich Preise in verschiedenen Kategorien vergeben, heuer wurden sie nach eine Onlinesichtung ausgewählt.
Die Preisverleihung wird im Herbst 2020 nachgeholt.  

www.diagonale.at/diagonale-preis-sounddesign

Sicherheit123 © Gutweniger/Kofler