zum Inhalt

Competitions & Calls

CONTEST

Pixel, Bytes + Film / Förderung neuer filmischer Formate

Der digitale Wandel beeinflusst Produktion und Rezeption zeitgenössischer Kunst fortlaufend. Neue technologische Möglichkeiten, Medien und Verwertungsformen bieten künstlerisch hohes Innovationspotenzial – in besonderem Maße im audiovisuellen Bereich.

Das BMKÖS-Förderprogramm „Pixel, Bytes + Film“ reagiert seit mehr als 10 Jahren auf das große Interesse von Künstler:innen, filmische Ausdrucksformen über die herkömmlichen Formate im Kino-, Fernseh- und Ausstellungskontext hinausgehend digital und virtuell weiterzuentwickeln und künstlerisch neu zu verhandeln.

Zielsetzungen:
Stärkung der filmkünstlerischen Auseinandersetzung mit innovativen digitalen Technologien, neuen Medien und transmedialen Zugängen
Erweiterung filmtechnischer Fähigkeiten und Kapazitäten Pixel, Bytes + Film
Förderung der Sichtbarkeit neuer filmkünstlerischer Ausdrucksformen und damit verbundenen Produktions- und Distributionszusammenhänge
Vernetzung von Künstler:innen untereinander sowie Einbeziehung von Expert:innen aus verwandten Feldern der Kreativwirtschaft

Inhaltliche Kriterien:
Gefördert werden Filmprojekte, die sich künstlerisch mit neuen Medien und Verbreitungswegen und digitalen Technologien der Bildproduktion (wie digitale Animation, XR, 3D-Motion-Capturing, 360°, künstliche Intelligenz) auseinandersetzen und deren formales Spektrum und erzählerische Möglichkeiten ausloten.

Bewerbung:
Die aktuellen Richtlinien des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport zur Filmförderung sind integrierender Bestandteil jedes Antrages.

Bewerbungsende: 02.11.2021

Ausschreibung.pdf