zum Inhalt
JOB

Professur für "Zeitbasierte Medien"

Kunstuniversität Linz - Institut für Medien, Ausschreibung einer Universitätsprofessur für „Zeitbasierte Medien“ nach § 99 Abs. 1UG

An der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz, Institut für Medien, gelangt eine Professur für „Zeitbasierte Medien“ gem. § 99 (1) UG 2002 mit 1.10.2021 im Beschäftigungsausmaß von 100 % zur Besetzung. Die Stelle ist auf 5 Jahre befristet. Die Bezahlung erfolgt nach § 49 (1) KV und beträgt EUR 5.321,70 brutto pro Monat. Überzahlung ist möglich.

Der Masterstudiengang Zeitbasierte Medien positioniert sich in der interdisziplinären Auseinandersetzung unterschiedlicher Arbeitsweisen mit zeitbasierten Medien, d.h. Arbeiten mit Video (Praxis und Theorie), Film (Theorie) und Sound, mediale Installationen und Inszenierungen, interaktive Systeme, Gestaltung mit digitalen Medien und innovativer Programmerstellung. Auf Basis individueller Schwerpunktsetzungen der Studierenden werden die interdisziplinären Bezüge in den produktiven, rezeptiven und reflexiven Bereichen der zeitbasierten Medien erforscht bzw. zum Ausdruck gebracht.


Einstellungserfordernisse:

  • Abgeschlossenes künstlerisches Studium an einer Universität, Hochschule oder Akademie,
  • Hervorragende künstlerisch und/oder künstlerisch/wissenschaftliche Qualifikation,
  • Hervorragende Vernetzung in der österreichischen Medienkunstszene,
  • Langjährige Erfahrung im Feld der Medien, zeitbasierten Kunst, Forschung und Vermittlung mit dem Schwerpunkt der Verknüpfung von zeitbasierter Kunst und medienhistorischen Diskursen,
  • Langjährige Lehrerfahrung im Hochschulbereich,
  • Erfahrung in der Erstellung von Lehrkonzepten,
  • Leitungskompetenz,
  • Gender- und Diversitätskompetenz;



Erwartet wird:

  • Didaktische Eignung,
  • Soziale und kommunikative Kompetenzen sowie Fähigkeit zur Teamarbeit,
  • Engagierte Mitarbeit in den Gremien und Arbeitsgruppen der Universität,
  • Englischkenntnisse;



Die Kunstuniversität Linz betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität. Sie strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen, künstlerischen und allgemeinen Universitätspersonal, insbesondere in Leitungsfunktionen an und ersucht daher qualifizierte Frauen ausdrücklich um Bewerbung. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen bevorzugt aufgenommen. Bewerbungen von Menschen mit

Migrationserfahrung und/oder -hintergrund und Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind ausdrücklich erwünscht.

Die Bewerber*innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Kosten, die aus Anlass des Bewerbungsverfahrens entstehen.

Digitale Bewerbungen sind mit den Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Dokumentation der beruflichen Qualifikation, Darstellung repräsentativer Projekte und Engagements, etc.) die die oben formulierten Qualifikationen nachweisen, inklusive eines kurzen Lehrkonzepts bis 15.9.2021 an ute.kreft@ufg.at zu senden.

Mag.a Brigitte Hütter, MSc
Rektorin