zum Inhalt

News

PRESSEAUSSENDUNG

Fotografie weiter denken: Kunstuniversität holt für neue Abteilung Künstlerin Lucie Stahl nach Linz

Linz, am 13. Mai 2021

Zeitgenössische Praktiken jenseits strikter Genregrenzen

Die Kunstuniversität Linz startet mit einer eigenen Abteilung für Künstlerische Fotografie ins kommende Studienjahr. Die international erfolgreiche deutsche Künstlerin Lucie Stahl setzt als Leiterin auf die Verbindung mit anderen Ausdrucksformen. Ihre Maxime: „Zeitgenössische Problematiken und Praktiken konzeptuell auch jenseits von strikten Genregrenzen denken.“

Die neue Abteilung und Professur sind Teil des Instituts für Bildende Kunst und Kulturwissenschaften. Zusätzlich zur Vermittlung technischer und künstlerischer Kompetenzen im Fokus des im Herbst beginnenden Studiums: die Stärkung der Selbstermächtigung und des Selbstbewusstseins, dazu die Förderung der Ausstellungstätigkeit.

Auseinandersetzung mit der Lebensrealität

„Ich möchte Künstlerische Fotografie als offene Disziplin vermitteln“, blickt Stahl auf ihre Zukunft in Linz. „Fotografische, skulpturale und textbasierte Ansätze werden dabei nebeneinander, miteinander und gegeneinander in Beziehung gebracht.“ Das Ziel: Einnehmen zeitgenössischer künstlerischer Positionen, die sich mit der Lebensrealität auseinandersetzen.

Über die Künstlerin und Professorin

Univ.-Prof. Lucie Stahl, geboren 1977 in Berlin, lebt und arbeitet in der deutschen Bundeshauptstadt. Stahl besuchte die Hochschule der Künste, Berlin, die Glasgow School of Art und die Städelschule in Frankfurt am Main. Zurzeit bereitet sie im Bonner Kunstverein eine Einzelausstellung für 2022 vor. In Österreich wird die Künstlerin von der Galerie Meyer Kainer in Wien vertreten.

Zu ihren institutionellen Einzelausstellungen zählen „Lucie Stahl  –  Works 2008-2018“ (Kunsthalle Fri Art, Fribourg, CH, 2018), „Concentrations 60 – Lucie Stahl“ (Dallas Museum of Art, USA, 2016), „Spirit“ (Halle für Kunst Lüneburg, D, 2016), „Běla Kolářová & Lucie Stahl“ (Kölnischer Kunstverein, D und Stadtgalerie Schwaz, A, beide 2011) und „Lucie Stahl“ (Kunstverein Nürnberg, 2009).

Stahl nahm u.a. an Gruppenausstellungen im Minneapolis Institute of Art, Minneapolis USA (2019), dem Musée d‘Art Moderne de la Ville de Paris, F (2019), dem KunstHaus Wien (2018), der Kunsthalle Basel (2017), der Berlin Biennale (2016), der Lyon Biennale (2015) und dem Sculpture Center in New York (2014) teil.

Fotos

Foto 1.jpg
Lucie Stahl; © Silke Briel; Verwendung des Fotos im Rahmen der Berichterstattung über die Künstlerische Fotografie an der Kunstuniversität Linz unter Angabe des Credits honorarfrei möglich

Foto 2.jpg
„Restrictions (Made in USA)“, 2016; © Lucie Stahl und dépendance, BE; Verwendung des Fotos im Rahmen der Berichterstattung über die Künstlerische Fotografie an der Kunstuniversität Linz unter Angabe des Credits honorarfrei möglich

Foto 3.jpg
„Violent Vegan (Panicgrass)“, 2016; © Lucie Stahl und dépendance, BE; Verwendung des Fotos im Rahmen der Berichterstattung über die Künstlerische Fotografie an der Kunstuniversität Linz unter Angabe des Credits honorarfrei möglich

Foto 4.jpg
„Surge“, 2018; © Lucie Stahl und Cabinet, UK; Verwendung des Fotos im Rahmen der Berichterstattung über die Künstlerische Fotografie an der Kunstuniversität Linz unter Angabe des Credits honorarfrei möglich

Foto 5.jpg
„Age of Fear“, 2018; © Lucie Stahl und Fitzpatrick Gallery, F; Verwendung des Fotos im Rahmen der Berichterstattung über die Künstlerische Fotografie an der Kunstuniversität Linz unter Angabe des Credits honorarfrei möglich

Foto 6.jpg
„Giant 4“, 2019; © Lucie Stahl und Queer Thoughts, USA; Verwendung des Fotos im Rahmen der Berichterstattung über die Künstlerische Fotografie an der Kunstuniversität Linz unter Angabe des Credits honorarfrei möglich

Foto 7.jpg
„Wrath of Goddess“, 2019; © Lucie Stahl und Queer Thoughts, USA; Verwendung des Fotos im Rahmen der Berichterstattung über die Künstlerische Fotografie an der Kunstuniversität Linz unter Angabe des Credits honorarfrei möglich