zum Inhalt
PREIS

OÖ Landespreis für Verkehrssicherheit

Studierende der Abteilung Industrial Design an der Kunstuniversität Linz gestalteten die Trophäen zum Verkehrssicherheitsaward.

Premiere für den OÖ Verkehrssicherheitspreis

Um Bewusstsein für mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu schaffen, wurde heuer erstmals der OÖ Landespreis für Verkehrssicherheit vergeben. Eingereicht wurden kreative Vorschläge, clevere Konzepte und smarte Ideen, welche die Verkehrssicherheit in Oberösterreich stärken sollen. Eine Expertenjury hat in drei unterschiedlichen Kategorien die Gewinnerinnen und Gewinner gekürt.

Studierende der Abteilung Industrial Design an der Kunstuniversität Linz haben die Trophäen gestaltet.
Der Ansatz lautete, bekannte Symbole, die einerseits für Verkehr und andererseits für Oberösterreich stehen, miteinander zu verbinden. Daraus entstand schließlich ein Airbag in Form der Silhouette des Bundeslandes. „Ein einmaliges Wiedererkennungsmerkmal“, erklärt Matthias Stütz, der das Projekt gemeinsam mit vier Kolleginnen und Kollegen umgesetzt hat.

„Das Team war für die gesamte Umsetzung, beginnend bei der Idee bis zum finalen Produkt, verantwortlich“, berichtet Abteilungsleiter Univ.-Prof. Mario Zeppetzauer. Die Studentinnen und Studenten konstruierten in 3D, fertigten Prototypen an, wählten Lieferanten fürs Material aus, erstellten Visualisierungen und eine Animation und bauten die Trophäen schließlich selbst zusammen. Zeppetzauer: „Ein eindrucksvoller Beleg für die Vielfältigkeit des Industrial-Design-Studiums an der Kunstuniversität.“

Verleihung des Verkehrssicherheitspreises.pdf

© Kunstuniversität Linz