zum Inhalt

Yokai

Viktor Weichselbaumer

Yokai-Team: Viktor Weichselbaumer und Micheal Wieser, Foto © Mario Riener

Yokai entwickelt eine Methode zur lokalen Fertigung von Kleidung mittels Robotic. Zusätzlich haben sie eine Methode zum Bedrucken von Textilen wie zum Beispiel T-Shirts oder Bags erzeugt. Mittlerweile ist Yokai von dem EU-Projekt Re:fream ausgezeichnet worden, dessen Ziel es ist das Fashiondesign und die Fertigung von Kleindung der Zukunft zu entwickeln.

YOKAI startete als Forschungsprojekt von Viktor Weichselbaumer und Micheal Wieser, die es sich zur Aufgabe gemacht haben den Modezyklus mit Technologien des 21. Jahrhunderts neu zu denken.
Dies passiert in 3 Schritten:
- Eine auf 3D Daten basierende Design und Schnittentwicklung mittels Modellierungssoftware.
- Präsentation via Animation und Simulation, bevor ein physischer Prototyp produziert wird.
- Produktion von Klein-, und Mittelauflagen von Kleidung mittels Industrie-Robotern.
Gemeinsam entwickeln sie eine Herangehensweise, mit dem Ziel eine neue Methode zur Gestaltung und Präsentation von Mode und Kleidungstücken umzusetzen. Dabei arbeiten sie mit digitalen Programmen und Industrie-Robotern. Sie entwerfen Kleidung im dreidimensionalen Raum Weiters erstellen sie realistische Animationen und setzen diese mit Hilfe des Industrie-Roboters um.

www.yokai-studios.com

Bachelorarbeit, 2019
Zeitbasierte und Interaktive Medien

"Yokai", Foto © Viktor Weichselbaumer
"Yokai", Foto © Viktor Weichselbaumer
"Yokai" Robotic Print
"Yokai" Robotic Print
"Yokai" Robotic Print
"Yokai" Robotic Printing
Yokai-Team Robotic Print, Foto © Mario Riener